Gemeinde-Adressen Sitemap | Impressum | Kontakt | Gemeindesuche | RSS  

31.12.2015

Anbetung und Dank

Zum Jahresabschluss feierte Bischof Jörg Vester mit vielen Gläubigen aus einigen Gemeinden des Kirchenbezirkes Mannheim/Weinheim den Gottesdienst in der Gemeinde Viernheim.

"Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem Herrn, der uns gemacht hat. Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand.“

Unter diesem Bibelwort aus Psalm 95, Verse 6.7a, stand die Predigt in den Gottesdiensten zum Jahresabschluss.

Die Anbetung Gottes und Dank erläuterte der Bischof in der Predigtausführung. Gott anzubeten bedeutet seine Majestät anzuerkennen. Gott weiß alles, nichts geschieht ohne seine Zustimmung. Gott will nur das Heil für den Menschen. Vielleicht fragt der ein und andere, wo war Gott im zurückliegenden Jahr, warum hat Gott dies und jenes nicht verhindert? Hätte es Gottes Heilsplan beeinträchtigt, hätte er diese Dinge verhindert.

Die Anbetung Gottes zeigt sich auch darin, indem wir in Demut vor den Herrn treten. Dies bedeutet, menschliche Überlegungen zurücknehmen, wenn es um göttliche Dinge geht.

Zur Anbetung gehört auch die Dankbarkeit. Dank für die Freude in der Gemeinschaft der Glaubensgeschwister, Dank für die Freude im täglichen Leben, die Gott geschenkt hat, auch Dank gegenüber dem Nächsten, der einem auf die eine oder andere Weise etwas Gutes erwiesen hat. Dankbarkeit darüber, wenn wir über das Böse siegen konnten.

Gott anzubeten bedeutet ihm ganz bewusst zu Vertrauen. Dies gibt feste Zuversicht.

Zur weiteren Wortverkündigung wurde der Leiter des Kirchenbezirkes, Bezirksältester Siegfried Gabler gerufen. Er zeigte an verschiedenen biblischen Begebenheiten die Anbetung Gottes auf, unter anderem erwähnte er Maria wie sie in der Antwort: „Meine Seele erhebt den Herrn!“ ihre Anbetung kund tat.

Sündenvergebung, die Feier des Heiligen Abendmahls, Schlussgebet und Schlusssegen vervollständigten die Liturgie des letzten Gottesdienstes im Jahr 2015.

Fotos: H.Günter/H.Hofmann