Gemeinde-Adressen Sitemap | Impressum | Kontakt | Gemeindesuche | RSS  

Gemeinde Weinheim-Hohensachsen

   


Anschrift:

Neuapostolische Kirche
Kaiserstr. 18
69469 Weinheim

Gottesdienstzeiten:

Sonntags 09:30 Uhr
Mittwochs 20:00 Uhr

Ansprechpartner:

Manfred Jost
Tel. (06201) 23455

Bild des
Kirchengebäudes der Gemeinde Weinheim-Hohensachsen hohensachsen.jpg


Weitere Informationen:

Diese Kirche ist mit einer Satellitenempfangsanlage ausgestattet, damit überregionale Gottesdienste live, in Bild und Ton, miterlebt werden können.

 


Abweichende Gottesdienstzeiten und -orte, z. B. bei Einladungen der Gemeinde, finden Sie hier


Link zur Stadt Weinheim - Stadtteil Hohensachsen
Link zur Anfahrtskizze


Ostergottesdienst mit dem Bischof

„Ostern ist der größte christliche Feiertag, der Höhepunkt der Heilsgeschichte.“ Mit diesen Worten und einem besonderen Segenswunsch zu Ostern begrüßte Bischof Jörg Vester die am Morgen des 27. März 2016 zum Ostergottesdienst in der neuapostolischen Kirche in Weinheim-Hohensachsen versammelte Gemeinde. Die folgende Lesung aus Markus 16,1.16 unterstrich die herausragende Bedeutung des Ostergeschehens für das Christentum.

zum Bericht

Palmsonntag 2016

Wenn Christen heute Palmsonntag feiern, folgen sie dem Brauch der Christengemeinde in Jerusalem. Eine große Anzahl von Gläubigen aus Hemsbach, Heppenheim, Hohensachsen, Ladenburg, Wald-Michelbach und Weinheim fand sich am Palmsonntag, 20. März 2016 in der neuapostolischen Kirche in Weinheim- Hohensachsen zum Gottesdienst mit dem Bezirksältesten Frank Herrscher, Leiter des Kirchenbezirkes Söllingen, ein.

Dem Gottesdienst lag ein Bibelwort aus Johannes 12,14-16 zu Grunde

Jesus aber fand einen jungen Esel und ritt darauf, wie geschrieben steht: „Fürchte dich nicht, du Tochter Zion! Siehe, dein König kommt und reitet auf einem Eselsfüllen.“ Das verstanden seine Jünger zuerst nicht; doch als Jesus verherrlicht war, da dachten sie daran, dass dies von ihm geschrieben stand und man so mit ihm getan hatte

Eine Bibellesung aus Sacharja 9,9 und Psalm 118, 22-26 zu Beginn des Predigtteiles veranschaulichte das Palmsonntagsgeschehen den Zuhörern.

Der Bezirksälteste beleuchtete das oben erwähnte Palmsonntagsgeschehen. Was ging dem Palmsonntag vor über 2000 Jahren voraus? Jesus hatte in Bethanien Lazarus, der verstorben war, zum Leben erweckt. Das hatte sich herumgesprochen wie ein Lauffeuer. Jetzt hofften die Menschen, da kommt ein neuer Machthaber, der wird uns befreien, endlich sind wir die Römer los. Des Weiteren hofften sie, dass allgemein die Lebensverhältnisse verbessert werden, die Menschen von der Macht und Herrschaft der Römer zu befreien oder auch Israel als erwähltes Volk herauszustellen.

All diese Vorstellungen erfüllte Jesus aber nicht und seine Jünger waren verwirrt und konnten vieles nicht nachvollziehen. Trotzdem folgten sie Jesus nach, da sie wussten dass Jesus der Sohn Gottes sei. Erst später verstanden sie alles durch Impulse des Heiligen Geistes.

Heute ist das wohl nicht anders bei uns Menschen, erklärte der Bezirksälteste. Man erwarte von Gott, dass er Wunder tue, dass er ins Weltgeschehen eingreife, die Menschheit von Ungerechtigkeit, Gewalt und Krieg befreie. Das Handeln Gottes ist dem menschlichen Verständnis nicht erklärbar. Entscheidend für uns ist, dem Heiligen Geist Raum zu geben und uns von ihm lenken zu lassen. Dieser wird uns Dinge aufschließen und in die Erkenntnis führen.

"Halten wir uns im Vertrauen an Gott fest, er stärkt uns durch Wort und Heiliges Abendmahl" riet der Bezirksälteste den Gottesdienstteilnehmern.

Zu weiteren Predigtbeiträgen wurden der Vorsteher der Gemeinde Hemsbach, Evangelist Löffler und Hirte Jost, der Vorsteher der Gemeinde Weinheim-Hohensachsen gerufen.

Sündenvergebung und heiliges Abendmahl krönten die Liturgie des Gottesdienstes.

Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt

Am Donnerstag, 14.05.2015 besuchte Apostel Herbert Bansbach die Gemeinde Weinheim-Hohensachsen. Zu diesem besonderen Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt, waren noch die Gemeinden Weinheim, Bürstadt, Hemsbach, Heppenheim, Lampertheim, Rimbach und Wald-Michelbach eingeladen.

zum Bericht

Fotos:B.Iloff

Konfirmation 2015 in Mannheim-Moselstraße

Im Konfirmationsgottesdienst am 19.04.2015 in der Kirche Mannheim-Moselstraße erhielt eine Konfirmandin aus der Gemeinde Hohensachsen den Segen zur Konfirmation.  zum Bericht

Bilder: H.Mauer/A.Brückner

18.10.2014

Hochzeit in der Gemeinde

Strahlend leuchtete die Sonne an diesem Oktobertag, und ebenso strahlend machte sich ein Brautpaar, Hedwig und Joachim Kurz, mit vielen Verwandten und Freunden, auf den Weg in die neuapostolische Kirche in Weinheim Hohensachsen um den Segen Gottes zu ihrem Ehebund zu erhalten. Hirte Manfred Jost, Vorsteher der Kirchengemeinde Hohensachsen, legte der Trauung ein Bibelwort aus Richter 18, 6 zugrunde:

"Zieht hin mit Frieden; euer Weg, den ihr geht, ist dem Herrn vor Augen".


Im Fokus der Ansprache an das Brautpaar stand der im Bibelwort aufgezeigte Weg, welchen beide gemeinsam gehen möchten.: „Für eure gemeinsamen Ziele "pflastert" ihr euch euren Lebens- und Glaubensweg. Ihr könnt beide die Steine der Treue, des Vertrauens, des Zuhörens des Respektierens, des Vergebens und der Aufrichtigkeit verwenden. Wenn dann mal ein Stein in eurem Wege locker wird, dann "rumpelts" auf dem Weg, es kann Schlaglöcher geben. Das muss aber nicht so bleiben“ . Dabei wies der Hirte auf das 13. Kapitel des 1. Briefes des Paulus an die Korinther hin: Das Hohelied der Liebe.
Die Liebe lässt wackelige Steine wieder fest und sicher begehbar werden.
Besonders auch in schweren Tagen. Was auch immer sie als Eheleute für Ziele ins Auge fassten, sie mögen in ihrer Ehe immer als höchstes Ziel haben, den Tag der Wiederkunft Christi gemeinsam zu erreichen. „Dies gibt eurer Ehe einen ganz besonderen Wert“ sagte Hirte Jost in seinen Predigtausführungen dem Brautpaar.
Danach folgten die Segensspendung zur Trauung und das Schlussgebet.


Nach dem Traugottesdienst gab es im unteren Foyer im Namen des Brautpaares noch einen Sektempfang und ein reichhaltiges Kuchenbufett.

Diakon für die Gemeinde

Bezirksapostel Michael Ehrich ordinierte am 28.09.2014 in Mannheim Joachim Kurz als Diakon für die Gemeinde Hohensachsen.

zum Bericht des Gottesdienstes

Konfirmation 2014 in Viernheim

Im Konfirmationsgottesdienst am 27.04.2014 erhielt ein Konfirmand aus der Gemeinde Hohensachsen den Segen zur Konfirmation

hier geht es zum Bericht

21.04.2013

Konfirmation 2013

Am Sonntag, den 21.04.2013, empfing eine Konfirmandin aus der Gemeinde Hohensachsen im Konfirmationsgottesdienst in Viernheim den Segen zur Konfirmation

zum Bericht

01.03.2013

neue Amtsgabe für die Gemeinde

Bezirksapostel Michael Ehrich ordinierte in dem Gottesdienst in Weinheim-Hohensachsen den Priester Olaf Streibich zum Gemeindeevangelisten für Weinheim-Hohensachsen

zum Bericht

23.12.2012

Apostelgottedienst in Weinheim-Hohensachsen

In diesem Gottesdienst wurden auch die drei Sakramente der neuapostolischen Kirche (heilige Wassertaufe, heilige Versieglung, heiliges Abendmahl)gespendet.Ein Kleinkind empfing die heilige Wassertaufe und die heilige Versiegelung.
mehr

22.04.2012

Konfirmation 2012

Am Sonntag, den 22. April hielt Bischof Jürgen Kieselmann den Konfirmations-Gottesdienst in der Kirche in Weinheim-Hohensachsen. Vier Jugendliche aus den Gemeinden Hohensachsen und Viernheim erhielten den Segen zu Ihrer Konfirmation.

Zum Bericht...

18.11.2009

Neue Amtsgaben für Hohensachsen

Bezirksapostel Michael Ehrich ordinierte am 18.11.2009 in Mannheim (siehe Bericht) W. Hofmann und O. Streibich zu Priestern für die Gemeinde Hohensachsen.